Die rechtsextremen Koalitionspartner von Israels Ministerpräsident Netanyahu fallen dieser Tage vor allem durch radikale Rhetorik auf. Sein Kriegskabinett verschafft dem Premier zwar etwas Luft. Doch er braucht die Ultrarechten. Von Björn Dake.[mehr]

Israels Ultrarechte im Krieg: Von Atombombe bis zur Todesstrafe